KUNST*PAUSE geht live

KUNST*PAUSE geht live

Während der Kontaktbeschränkungen im Frühjahr traten sieben Künstler*innen mit ihren jeweiligen Zugängen aus Musik, Theater und Performancekunst einzeln ein in den Stillstand des Wittener Kulturbetriebs. Eine digitale Ausstellung entstand – die KUNST*PAUSE (siehe Menüpunkt “Video-Galerie”).

Und nun? Das eigentümliche Gemeinschaftsgefühl der Kontaktbeschränkungen ist verschwunden. Wir leben wieder in unterschiedlichen Zeiten, Welten, Rhythmen, eilen, hetzen und verpassen, während die Fallzahlen steigen und die Maßnahmen zum Schutz neu überdacht werden.

TICKETS gibt es beim Kultur-Forum Witten

 

Trailer für die kommende Live-Performance

Aus digitaler Video-Performance wird eine immersive 1 zu 1 Performance    

In dieser neuen Phase der Pandemie lädt die KUNST*PAUSE ein, in den Zwischenraum zwischen Lebendigem und Vorproduziertem, zwischen echtem und digitalem Leben zu treten. Die Zuschauenden begegnen den Kunstwerken jeweils in kleinen Gruppen oder alleine. Es entstehen Momente der Vereinzelung trotz eines Empfindens von Kollektivität. 

Die Kunstwerke stehen für sich. Sie sind individuelles Weiterdenken der im Digitalen begonnenen Erforschung dieser seltsamen Zeit.
Als KUNST*PAUSE 2.0 laden wir Sie ein, zu Kompliz*innen, Mittäter*innen und Gästen zu werden.

Dauer 1:30 h
Datum 21.+22. November 2020
Buchen Sie einen Timeslot in der Zeit zwischen 14 und 20 Uhr (siehe die genauen Infos unter kulturforum-witten.de)
Ticketverkauf an der Saalbaukausse unter 02302 581 2441 oder saalbaukasse@stadt-witten.de

Wir danken herzlich für die Unterstützung

JASMIN VOGEL Vorständin des Kulturforums Witten
CHRISTOPH KOHL Institutsleiter des Märkischen Museums
LUTZ SCHÄDLICH Technischer Leiter, Saalbau
und allen Mitarbeiter:innen des Kulturforums Witten

https://www.kulturforum-witten.de/kulturforumwitten/